Du bleibst bei mir

von Felix Mitterer

 

Inhalt

Dorothea Neff (1903 - 1986), der großartigen Charakterdarstellerin am Wiener Volkstheater, wurde 1979 von Yad Vashem der Titel "Gerechte unter den Völkern" verliehen. Sie hatte von 1941 bis Kriegsende 1945 ihre jüdische Freundin Lilli Wolff in ihrer Wohnung versteckt und damit vor der Deportation und dem sicheren Tod bewahrt. Felix Mitterer schuf im Auftrag des Volkstheaters dieses Stück, das sich sehr eng an die biographischen Daten von Dorothea Neff hält und zeigt, dass auch in mörderischer Zeit Zivilcourage und Anständigkeit überleben können. Fein gezeichnete Charaktere lassen ohne Schwarzweißmalerei ein Bild des Wien der vierziger Jahre entstehen, das vieles verstehen lässt und zugleich Hoffnung gibt, dass Menschlichkeit gegen die Barbarei auch siegen kann. Den Schlusspunkt bildet der Kampf der Neff gegen ihre Erblindung. Zuletzt steht sie blind als Mutter Courage auf der Bühne. Das Stück lief 2011/12 sehr erfolgreich am Volkstheater. Das MEIDLINGER ENSEMBLE hat den 110. Geburtstag der großen Dorothea Neff zum Anlass genommen, das Stück in den Spielplan aufzunehmen.